Pilotphase

Im März 2020 startete die MINT-Qualitätsoffensive. In einem Zeitraum von zwei Jahren erfolgt ein kontinuierlicher Austausch zwischen Projektleitung, MINT-Koordinatorinnen und -Koordinatoren und MINT-Initiativen, die an der Pilotphase teilnehmen. Ziel ist es, die neu entwickelten Materialien der MINT-Qualitätsoffensive zu erproben und eine konsequente Anpassung und Optimierung sicherzustellen.

Zum Start der Pilotphase wurden 14 Pilotregionen ausgewählt, die die entwickelten Werkzeuge, Materialien und Handreichungen erproben. Ende Juni 2020 fand im Rahmen des Auftaktworkshops der MINT-Qualitätsoffensive eine erste Qualifizierung der MINT-Koordinatorinnen und -Koordinatoren aus den Pilotregionen zu Expertinnen und Experten für Qualitätsentwicklung statt.

Im Rahmen des 2,5-tägigen digitalen Workshops, der von der Körber-Stiftung durchgeführt wurde, erarbeiteten sich die Teilnehmenden in Gruppenarbeiten, Reflexions- und Diskussionsrunden gemeinsam die Themen Wirkungsorientierung und Qualitätsentwicklung, die Selbstanalyse anhand des Online-Tools sowie die kommenden Schritte der nächsten Monate.Hier einige Impressionen: 

In den kommenden Monaten führen die MINT-Koordinatorinnen und -Koordinatoren der Pilotregionen Workshops mit MINT-Initiativen vor Ort durch. So werden MINT-Initiativen bei der selbstständigen Analyse ihrer MINT-Angebote unterstützt. Ein Treffen aller Pilotregionen zum Abschluss der Pilotphase stellt die Anpassung und Optimierung des Programms der MINT-Qualitätsoffensive sicher. So kann ein wirksamer Beitrag zur Qualitätsentwicklung der MINT-Regionen geleistet werden.

 

Aufbau der Pilotphase

Phase 1

Etablierte Netzwerke nutzen
Bundesweit wurden 14 Pilotregionen ausgewählt, die das Thema Qualitätsentwicklung und Wirkungsorientierung in den nächsten zwei Jahren fokussiert verfolgen. Die eingespielten Netzwerke der MINT-Regionen lieferten die Grundlage für die Auswahl der Pilotregionen.

Multiplikator/innen ausbilden
Die Ausbildung der Koordinatorinnen und Koordinatoren der 14 Pilotregionen erfolgt nach dem Train-the-Trainer-Prinzip. Sie erhalten eine Einführung in die Methodik der Wirkungsorientierung und Qualitätsentwicklung. Darüber hinaus werden Informationen zur Funktionsweise und Anwendung des Online-Tools vermittelt. Ihnen wird ein umfassendes Toolkit mit Handreichungen und Arbeitsmaterialen für die Umsetzung der MINT-Qualitätsoffensive in ihren Regionen zur Verfügung gestellt.

Phase 2

Umsetzung vor Ort
Nach der Qualifizierung der Koordinatorinnen und Koordinatoren beginnt die Umsetzung in den Pilotregionen vor Ort. Die Koordinatorinnen und Koordinatoren starten mit dem Workshopzyklus, bestehend aus 3 aufeinander aufbauenden Workshop-Formaten mit ausgewählten MINT-Initiativen. 

Workshop 1 dient grundlegend der Vermittlung von methodischen Inhalten zu den Themen Wirkung und Qualität. Die Anwendung und Nutzung des Online-Tools wird ausführlich erläutert. In den folgenden Wochen analysieren die ausgewählten MINT-Initiativen ihr eigenes Projekt mit Hilfe des Online-Tools. Workshop 2 bietet den MINT-Initiativen anschließend den Rahmen, die Auseinandersetzung mit dem eigenen Projekt und die Nutzung des Online-Tools gemeinsam mit anderen Initiativen zu reflektieren. Erfahrungen und erste Ergebnisse können geteilt und Herausforderungen diskutiert werden. In den folgenden Wochen setzen die MINT-Initiativen die Veränderungen um, die sich aus der Selbstanalyse ergeben haben. Der abschließende Workshop 3 regt zum Austausch über erzielte Veränderungen und Herausforderungen an. Good-Practice-Beispiele für die Region können ausgetauscht und das MINT-Netzwerk vor Ort gestärkt werden.

Phase 3

Erfahrungen und Feedback nutzen
Um die Verstetigung des Angebots sicherzustellen werden Erfahrungen und Feedback kontinuierlich für Verbesserungen der MINT-Qualitätsoffensive genutzt. In der letzten Phase des Pilots kommen die Koordinatorinnen und Koordinatoren der Pilotregionen in einer abschließenden Transferwerkstatt erneut zusammen. Es findet ein strukturierter Austausch statt um Good-Practice-Beispiele und Optimierungspotenziale, die sich aus dem Rollout des Online-Tools ergeben haben, zu diskutieren. So werden die zur Verfügung gestellten Materialien und das Online-Tool auf ihre Wirkungen hin untersucht und an die Bedarfe in den Regionen angepasst.

Beratung und Austausch sicherstellen

Während der gesamten Pilotphase stellt die Beratung und Begleitung der MINT-Initiativen durch die MINT-Koordinatorinnen und -Koordinatoren einen wichtigen Gelingensfaktor dar. Das strukturierte Qualifizierungs- und Begleitprogramm der MINT-Qualitätsoffensive stellt genau dies sicher. Die außerschulischen MINT-Lernorte erhalten die erforderliche Unterstützung, die Selbstanalyse gewinnbringend anzuwenden und so die Qualität und Wirkung ihrer Arbeit zu optimieren. Zusätzlich bleiben die Netzwerke vor Ort aktiv und ein Austausch von MINT-Initiativen - unabhängig von ihrer Größe, ihrer Angebotsart oder Zielgruppe – wird gefördert. 
Den MINT-Koordinatorinnen und -Koordinatoren steht während des gesamten Zeitraums die bei der Körber-Stiftung angesiedelte Projektleitung für Rückfragen und Unterstützung zur Seite.

Pilotregionen

Mit Hilfe der eingespielten Netzwerkstrukturen der MINT-Regionen wurden 14 Pilotregionen ausgewählt. Die Auswahl erfolgte in Zusammenarbeit mit den landesweiten Netzwerken in Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen.

Hier stellen sich die Pilotregionen vor: 

Rheinland-Pfalz

MINT-Region Trier

Mehr erfahren

Neustadt a.d.W. 

Mehr erfahren

Nordrhein-Westfalen

zdi-Zentrum mhoch3 MINT-Münster-Münsterland

Mehr erfahren

zdi-Zentrum Köln
 

Mehr erfahren

zdi-Netzwerk MINT im Rhein-Sieg-Kreis

Mehr erfahren

zdi-Netzwerk IST.Bochum
 

Mehr erfahren

Thüringen

witelo e.V.

Mehr erfahren

jungforscher thüringen

Mehr erfahren

Bayern

MINT-Region Landkreis Neumarkt i.d.OPf.

Mehr erfahren

MINT-Region A³

Mehr erfahren

Niederbayern

Mehr erfahren

MINT-Region Bayreuth #greatplace2brain

Mehr erfahren

Baden-Württemberg

MINThoch4 - Südliches Taubertal

Mehr erfahren

NWT-Bildungshaus

Mehr erfahren

 

Sie haben Fragen zur MINT-Qualitätsoffensive, zu einer zukünftigen Teilnahme Ihrer Region oder zur Nutzung des Online-Tools? Melden Sie sich gerne bei uns!

E-Mail schreiben